Möchtegernjahr lässt warten

Mitte Mai vorbei, schon Juni. Und wir haben immer noch nicht alle Pflanzen draußen.. Auf den Gemeinschaftsbeeten sind wir im Großen und Ganzen durch .. aber die individuelle Aufzucht von Auberginen – dieses Jahr sind violette Gemüse vorrangig am Start – und Chilies ist echt problematisch. „Viel zu kalt“ sagen die Alten und wir spüren es ja auch. Kürbisse und Paprika wohnen noch in den … Möchtegernjahr lässt warten weiterlesen

Marianne mank de Möhren

Viel zu lange habe ich nichts mehr geschrieben. Dabei sind meine Sinne jeweils voll von Eindrücken draußen. Irgendwie wieder alles anders. Seit dem letzten Eintrag sind unsere Gewächshauspflanzen und auch die bereits ausgebrachten Samen kaum gewachsen, es war viel zu kalt! Derweil haben unsere Kenntnsse über Boden, Bodenbearbeitung und auch die Einstellung zum „Unkraut“ eine neue Dimension erreicht. Irgendwie sind wir ständig draußen, am wühlen, … Marianne mank de Möhren weiterlesen

Lila Landlust

Das blaue Band des Frühlings stellt 2021 violette und rote Gemüsesorten auf den Plan. Ein Geschenk mit alten und neuen Samensorten brachte die verheißungsvollen Farben ins Haus. Jetzt ist es endlich soweit, erste Sachen sind schon vorgezogen, andere warten noch auf ihren Einsatz. Das im letzten Herbst fertig gestellte Gewächshaus ist zwar fertig, es mangelt aber noch an guter Innenausstattung (Tische, Boden, Praktisches). So stapeln … Lila Landlust weiterlesen

Mutter Erde hat uns wieder

..und diesmal geht die Saison viel früher als gewohnt los. Schuld ist Marie mit ihren wunderbaren Anregungen, Videos, Plänen, Gartenbildern. Marie von Wurzelwerk, die uns mit einem Gartenplan beschenkt hat (Daaaanke!), in dem wir Bausteine auswechseln und unsere Planung individualisieren können. In ihrem Vorbildblog legt sie 6 Beete an, die in einem Kreislauf angeordnet eine logische Abfolge von Stark- und Schwachzehrern, guter Nachbarschaft, sinnvoller Vor- … Mutter Erde hat uns wieder weiterlesen

Herbst im Topf

Selbst Selleriehasser könnten auf diesen Köder hereinfallen. Jetzt bietet uns die Natur ein unerschöpfliche Reservoir an gut aussehenden Akzenten für unser herbstliche Schmausen. Dabei wollte ich heute nur den abgelaufenen Mozzarella unterbringen und auch ein par Tomaten verbrauchen, bevor wir in Richtung Hiddensee für 5 Tage aufbrechen. Zutaten: Tomaten (Sorten waren bei mir heute Oranges Pfläumchen und Tomate da Pendere) dazu Apfel (Sorte Carola), wenig … Herbst im Topf weiterlesen

Alles bleibt anders

So reich beschenkt uns Mutter Natur! Sie überrascht uns mit Wind- und Wetterkapriolen, sie lässt uns bis zur Ernte im Ungewissen, wie sich unser Engagement gelohnt hat, ständig dürfen wir dazu lernen. Und dabei geht sie doch im Kreis, wiederholt ihre Prinzipien, ihre Stetigkeit gibt uns Halt. Wir sind im 3. Jahr unseres Lernens über Kartoffeln, Tomaten, Salat und Gemüse überhaupt. Mühsam bergen wir Woche … Alles bleibt anders weiterlesen

Türfeln – rot und gelb und schön

Während der Wetterbericht heute vom heißesten Tag des Jahre spricht, können wir uns hier im Norden freuen, dass bei uns nur um die 20° C zu messen sind. Denn das Roden der Kartoffeln ist schweißtreibend genug. Wie auf dem Schependorfer Acker so ist auch hier die Zahl der Kartoffelpflanzen, deren Kraut darnieder liegt oder gar nicht mehr vorhanden ist, sehr groß. Vermutlich werden also wenige … Türfeln – rot und gelb und schön weiterlesen

Aufruhr im Gemüsebeet

. …. gibt es nicht nur bei Petterson und Findus sondern leider auch bei uns. Und nicht zu wenig. Seit Wochen freuen wir uns auf Spitzkohl, haben Netze über die zarten Pflanzen gelegt, damit der Kohlweißling seine Eier nicht ablegen kann. Leider flogen gar keine Schmetterlinge, denn es war nass, kalt oder windig oder alles auf einmal. Dafür haben sich dann irgendwie fette Nacktschnecken durch … Aufruhr im Gemüsebeet weiterlesen

Ich war im Garten

… und habe deshalb so lange nichts von mir hören (sehen) lassen. Wie auch. Ständig gab es Neues: Zuviel Regen lockte zu viele Schnecken an; Zu viel Corona-Frei gab uns viel Zeit zum Bestellen, Jaeten und Ernten, Familienzeit schaffte so ein Bullerbü-Gefühl, das auch Freizeit betraf, die Dinge wurden hintereinander erledigt, nicht gleichzeit. Obwohl wir im 3. Jahr unserer Gartenpraxis sind, stehen wir staunden vor … Ich war im Garten weiterlesen

Artischocke artig angewachsen

Windiges Zuhause fürs Gemüse Wehte es in den letzten Jahren ohnehin schon ziemlich heftig um die Ecken, so ist doch seit 2018 verschärftes Boeing zu vermerken. Gleich zu Beginn des Jahres lupfte ein Winterstorm das gerade erst 2019 aufgestellte Gewächshaus. Ok, es war ein ausgedientes, wieder aufgestelltes und eher unansehnliches Teil, aber es erfüllte seine Pflicht. Die bestand darin, mein Gemüse zu schützen, all die … Artischocke artig angewachsen weiterlesen